2019/2020:
Projektausbau
in Tanzania
Image-Bild

Saint Lucy Foundation

Lichtblicke für Sehbehinderte in hilfsbedürftigen Regionen

Die Saint Lucy Foundation ist eine unabhängige, selbständige Schweizer Stiftung. Sie wurde von einem engagierten und heute pensionierten Schweizer Ärzteehepaar ins Leben gerufen, um weltweit mittellosen Sehbehinderten Hilfe anzubieten.

Alle Mitwirkenden setzen sich unentgeltlich, mit vollem Engagement und viel Herzblut für die Umsetzung des Stiftungszwecks ein, damit die getätigten Spenden möglichst vielen Bedürftigen die ersehnte Heilung bringen.

Saint Lucy Foundation

Hinschauen und möglichst viele benachteiligte Menschen vor der Erblindung schützen

Die 2013 gegründete Saint Lucy Foundation hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst vielen Menschen aus den bedürftigsten Regionen der Welt ihre Sehkraft zurück zu schenken respektive zu schärfen sowie die Prävention und Therapie von Augenkrankheiten zu verbessern.

Hierzu führt sie Operationen durch, liefert Medikamente, bildet einheimisches Personal aus, arbeitet mit anderen Organisationen zusammen und finanziert und/oder unterstützt medizinische Einrichtungen im Rahmen des Stiftungszwecks.

Ein gesundes Sehvermögen kann der erste wegweisende Schritt zurück in ein autonomes, selbstbestimmtes Leben bedeuten. Geben wir – zusammen – möglichst vielen benachteiligten Menschen diese Chance.

Vom Hoffnungsschimmer zum Lichtblick

Weltweit sind rund 39 Millionen Menschen blind. Von ihnen ist jeder zweite an einer dichten Linsentrübung, dem sogenannten grauen Star, erblindet. Dies ist mit einer kurzen operativen Intervention vollständig heilbar.

2019/2020:
Projektausbau
in Tanzania

Saint Lucy Foundation

Wir gehen dahin, wo andere wegschauen

Unser Augenmerk richteten wir insbesondere auf Kataraktpatientinnen und -patienten. Weltweit leidet jeder zweite blinde Mensch an Grauem Star. Die Ursachen für eine Katarakt sind vielfältig. Die Krankheit tritt meistens im Alter auf, in Entwicklungsgebieten 10 bis 15 Jahre früher als bei uns. Zum einen gibt es den Altersstar, meist hervorgerufen durch Stoffwechselerkrankungen und Alterung des Gewebes. Zum anderen kann er aber vererbt oder angeboren sein oder durch Verletzungen entstehen. Die Augenlinse trübt sich üblicherweise während Monaten ein und wird lichtundurchlässig, bis die Betroffenen nur noch Hell und Dunkel unterscheiden können. Mit einer einmaligen Operation kann den Erblindeten das Augenlicht vollständig zurückgebracht werden. Dabei wird die hinter der Pupille liegende, milchig trübe Linse in der Regel durch eine künstliche ersetzt. Sehen Sie in unserer Fotogalerie, was wir – mit Ihrer Unterstützung –  an Sehfreuden zurückbringen konnten. Danke, dass Sie unser Engagement unterstützen.

Einsatz- und Fotobericht

Saint Lucy Foundation

Das Ärzteteam

Unter der ärztlichen Leitung von PD Dr. med. Martina Knecht-Bösch und PD Dr. med. Pascal Knecht-Bösch führt die Saint Lucy Foundation Augen-Diagnostik, Augenoperationen und Personalschulungen in den bedürftigsten Regionen der Welt durch. Sie wie alle Mitwirkenden arbeiten unentgeltlich und stellen aus vollster Überzeugung einen Teil ihrer Ferientage der Stiftung zur Verfügung.

Ärzte

PD Dr. med. Martina Knecht-Bösch

Leitende Ärztin Hornhautabteilung bei Vista Diagnostic in Zürich.

CV sichten

PD Dr. med. Pascal Knecht-Bösch

Leiter und Inhaber der Augenpraxis Centerpassage in Wettingen.

CV sichten

Image-Bild

Kontakt

Wenn Sie sehbehinderten Menschen aus den ärmsten Regionen helfen möchten, kommen Sie auf uns zu. Mit Fragen, Hilfestellungen oder einer gezielten Spende.

Saint Lucy Foundation
Libellenweg 10
CH-6403 Küssnacht am Rigi

info@st-lucy.com
www.st-lucy.com

Spenden

Wir freuen uns über jede noch so kleine Unterstützung und Spende. Danke, dass Sie uns mit Ihrer Spende weitere Einsätze ermöglichen.

Bank
CREDIT SUISSE AG, Schwyz

CHF-Konto
Kontonummer 1159047-51
IBAN CH55 0483 5115 9047 5100 0
Clearingnummer 4835
BIC / SWIFT CRESCHZZ80A

USD-Konto
Kontonummer 1159047-52
IBAN CH21 0483 5115 9047 5200 0
Clearingnummer 4835
BIC / SWIFT CRESCHZZ80A